FR: Faire Logistik

Media Source: 
Frankfurter Rundschau
Date of publication: 
Tue, 2010-04-20

Der Transport von Ausrüstung für Friedensschützer in Kriegszonen oder von Hilfsgütern in Krisengebiete ist eine gefährliche Sache, und nicht jede Fluggesellschaft ist bereit, das Risiko einzugehen. Die Folge ist, dass Regierungen und Hilfsorganisationen oft auf Transporteure mit zweifelhaftem Renommee angewiesen sind. Die verdienen am einen Tag ihr Geld mit dem Schmuggel von Rauschgift oder mit Waffennachschub für Aufständische und fliegen am nächsten Nahrung zu Erdbebenopfern. Es kommt vor, dass aus demselben Flugzeug Rebellen mit Waffen und deren Opfer mit Hilfsgütern versorgt werden.